Suche
  • hanneseller

Vienna Calling


Ich war schon öfter in Wien und ich bin immer wieder gerne in dieser Stadt. Da ich aber erst vor kurzem wieder dort war möchte ich euch nun von meinen Besuchen in der Bundeshauptstadt berichten. Der Anlass diesmal war, dass ich meinen Sohn in Wien besucht habe.




Spontan das Hotel für eine Nacht und den Zug gebucht, mit der ÖBB Vorteilscard kostet die Hin-und Rückfahrt knappe 70 Euro. Das finde ich einen fairen Preis. Ich fahre generell gern mit dem Zug und daher ist es für mich die entspannteste Art nach Wien zu gelangen und dabei die Landschaft zu genießen. Der Railjet braucht mittlerweile nur mehr ca. 4 Stunden und 15 Minuten vom Innsbrucker- zum Wiener Hauptbahnhof am Südtiroler Platz.

Echt praktisch.


Am besten kauft man sich am Bahnhof gleich ein Ticket der Wiener Linien.

Dann kann man jederzeit die Öffis nutzen und und kommt schnell von A nach B


Im April 2019 bin ich beim Vienna City Marathon (VCM) den Halbmarathon gelaufen. Bereits zum zweiten Mal. Der Leitspruch vom VCM Theater der Emotionen kommt nicht von ungefähr. Dieses Gefühl mit 30.000 gleichgesinnten zum Donauwalzer über die Reichsbrücke zu laufen und die Donau zu überqueren ist unbeschreiblich.

In der Menge vor dem Start. Voller Vorfreude.


Stephansdom, Prater, Museumsquartier, Albertina, Hofburg, Prater etc. Es gibt so viele Sehenswürdigkeiten zu entdecken. Also hinfahren lohnt sich.


Ich bin auch immer wieder überrascht wie viele Grünflächen diese Stadt zu Bieten hat.

Nicht umsonst ist Wien Jahr für Jahr bei den Städten mit der weltweit höchsten Lebensqualität vorne dabei.


Was ich auch gerne in Wien mache ist zum Beispiel den Donauturm zu besuchen. Bei schönem Wetter hat man einen genialen Blick über die ganze Stadt.


Das höchste Wahrzeichen Österreichs, der Donauturm.


Die Uno City vom Donauturm aus.


In den warmen Monaten ist es auch cool durch den Stadtpark zu schlendern und dabei ein Eis zu essen.


Das Johann Strauss Denkmal im Stadtpark


Eine Übersichtskarte des Stadtparks


Bei meinem letzten Besuch war ich im Naturhistorischen Museum. Man sollte sich knappe zwei Stunden Zeit nehmen. Kann ich auch sehr empfehlen.


Das Naturhistorische Museum mit der Sonderausstellung Kinosaurier


Australia in Austria


Eines meiner Lieblingplätze in Wien ist das Crossfields, ein australisches Restaurant. Es befindet sich im Ersten Bezirk in der Maysedergasse. Ich finde da kann man eine gute Zeit haben und es gehört für mich zu den Fixpunkten bei jedem Wien Besuch.



Fosters vom Fass und australisches Essen. Kangoroo oder Krokodil gibt es auf der Karte.




Wien ist immer eine Reise wert und hat nicht erst seit dem VCM einen besonderen Platz in meinem Herzen. Es wird sicher hoffentlich bald wieder einen Anlass geben nach Wien zu fahren. Und darauf freue ich mich.



74 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Amore, meine Stadt

Kopenhagen

Limone sul Garda