Suche
  • hanneseller

Bologna statt Brighton

Wenn man gemeinsame Interessen hat, ist es nur naheliegend, dass man mehr zusammen unternimmt. So war es mit meinen Stubaier Kollegen. Wir spielen zusammen eine Art Fußballmanager spiel, es nennt sich Fantasy Premier League.


Kurz erklärt, man stellt Spieler, von denen man glaubt, dass Sie am jeweiligen Spieltag ein Tor schießen oder eine Torverlage machen in seine Mannschaft. Je besser die Spieler spielen, desto mehr Punkte erhält man. Je nachdem wie man dann punktet, bezahlt man einen kleinen Betrag in die Gemeinsame Kassa. So war nach der abgelaufenen Saison genug Geld für einen Ausflug vorhanden, mit dem man Hotel und Fußballticket bereits finanziert hat. Dies vorab zur Information, damit ihr wisst wie die Idee zu diesem Ausflug entstanden ist.


Geplant war ein Ausflug nach England, genauer gesagt nach Brighton. Aber aufgrund der aktuellen Corona Situation in England haben wir uns dann für Italien entschieden. Wenn wir schon nicht auf die Insel kommen, dann wenigstens ein Spiel mit Österreich Bezug. Marko Arnautovic spielt seit dieser Saison in Bologna und ist der absolute Star der Mannschaft.


Wir trafen uns, wie sich das für so stilvolle Herren wie uns gehört in einem Viersternehotel in Fulpmes, um die Details unseres Vorhabens zu besprechen und auch gleich zu buchen.


Die Fußball Tickets für dieses Spiel haben wir über ein offizielles Tauschportal gebucht.


Es ist Sonntag, der dritte Oktober und wir starten in T-Shirts und kurzen Hosen Richtung Bologna. Das lässt sich aushalten.


Das Stadio Renato Dell "Ara befindet sich westlich vom Zentrum der Stadt Bologna. Und liegt ca. 120 km entfernt südlich von Peschiera.


Von Verona fährt man auf die A4 Richtung Venezia Modena. Nach ca. eineinhalb Stunden Fahrzeit erreichen wir unser Ziel.


Sonntagmittag Anpfiff um 12.30 und die Sonne brennt uns ins Gesicht, so dass

ich zwischendurch den Schatten suchen musste. Und das im Oktober. Dolce Vita.


Ich war nun wirklich in einigen Fußballstadien in England, Österreich und Deutschland. Aber die Stimmung im Stadio Renato Dell "Ara hat alles getoppt was ich bisher gesehen habe.


Bereits vor dem Anpfiff hatte ich beim Anstimmen der Vereinshymne eine Gänsehaut. Natürlich hatten wir auch das Glück Mitten im Fan Sektor zu sein. Da ist die Stimmung natürlich sehr intensiv.


Was wir sahen war ein großartiges Fußballspiel, dass 3:0 für den FC Bologna endet.

Gegen das Topteam aus der Hauptstadt Lazio Rom ist das ein Ergebnis, das so wohl niemand so erwartet hätte.


Die Stadionzeitung mussten wir natürlich als Erinnerung an dieses tolle Spiel mitnehmen.


Nach dem Spiel geht es zurück nach Peschiera, wo wir den Nachmittag beim Pool ausklingen lassen. Für Anfang Oktober ganz gemütlich würd ich sagen.


Ich war sehr überrascht wie warm es Anfang Oktober noch am Gardasee sein kann, wenn das Wetter passt. Am nächsten Tag geht es zurück in die Heimat, ein toller Ausflug geht zu Ende.


64 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen